Die Bienenkinder des Kindergartens Furth besuchten den Biobauernhof Warzlberg.

Nachdem alle mit dem Kindergartenbus eingetroffen sind, durften die Kinder die Kühe in dem Laufstall mit Heu füttern. Die ganz mutigen unter ihnen, streichelten sogar die großen Vierbeiner. Veronika Seidl, die Bäuerin erzählte viel über ihre Kühe und konnte jede einzelne beim Namen nennen. Nach der Fütterung gab es erstmal eine kleine Stärkung für die Kinder. Dabei durfte die frische Milch nicht fehlen. Während der Brotzeit konnten die Kinder auch die Kühe auf der großzügigen Weide beim Grasen beobachten. Mit voller Kraft und Vorfreude marschierten die Kinder in den Stall zu dem Melkroboter. Dort standen die Kühe bereits, um ihre Milch abzugeben. Veronika Seidl erklärte den Kindern den genauen Vorgang und präsentierte den Roboter im Einsatz. Die Kinder waren sehr begeistert und hatten großen Respekt vor den schaukelnden Armen und der Lautstärke. Auch der Computer, der alles programmiert und speichert interessierte die Kinder sehr. Wer seinen ganzen Mut zusammen nahm, durfte sogar eine Kuh unter Aufsicht der Bäuerin, am Euter streicheln. Zum Schluss gingen alle noch in die Milchtankstelle, in der die Kinder frische Kuhmilch in Flaschen abfüllen durften. Beendet wurde der wundervolle und aufregende Ausflug der Bienengruppe mit Toben im Heuboden und spielen auf der Wiese.



Kindergartengruppe vor der Milchtanktstelle des Bio-Bauernhofs Warzlberg
Kindergartengruppe besucht Bio – Bauernhof

Das könnte dir auch gefallen