In der Zeit rund um den „Martinstag“ (11.11.) feierten die einzelnen Kinderhausgruppen auf unterschiedliche Art und Weise das Martinsfest. Groß und Klein setzten sich mit dem Martinsfest auseinander. Beisielsweise wurde das Martinsspiel im Garten aufgeführt. Ebenso zogen die einzelnen Gruppen (während der Betreuungszeit) an verschiedenen Tagen durch Furth. Die Legende und der Hintergrund des Festes wurden in den einzelnen Gruppen individuell durchgenommen.

Coronabedingt entfiel leider die große Feier.

Das Martinsfest verdeutlichte uns in dieser Woche nochmals, vor allem den Wert der Nächstenliebe, trotz der schwierigen Zeit nicht zu vergessen.

Wunderschöne Laternen erinnern jedes Jahr an die gute Tat des Hl. Martin.
Die Kinder spielten die Martinslegende vor dem Kinderhauspersonal und den Kindern.
Ein besonderer Dank gilt dem Elternbeirat für die leckeren Martinsgänse!
Martinsfest im Kinderhaus

Das könnte dir auch gefallen